Heisses Eisen
Eisen ist das zentrale Element beim Transport und der Speicherung von Sauerstoff, ist aber auch an vielen anderen Reaktionen im menschlichen Körper beteiligt. Im April 2017 ist der Eisenhaushalt im menschlichen Körper das heisse Thema.
Eisenmangel
Ein Eisenmangel kommt durch verschiedene Faktoren zustande: Frauen haben durch Menstruation, Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit einen quasi vorprogrammierten Eisenverlust. Aber auch Sportler weisen meist einen zu tiefen Eisenspiegel auf. Daneben brauchen auch Kinder und Jugendliche im Wachstum bis zu 25% mehr Eisen als ein Erwachsener.
Auch eine weitgehend vegane Ernährung kann einen Eisenmangel nach sich ziehen. Eisenmangel führt nicht nur zu Blutarmut sondern ist auch beteiligt an Erkrankungen wie Migräne, Nackenschmerzen, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Reizdarm, Haarausfall, Fibromyalgie und Hyperaktivität. Unser Eisenbedarf beträgt 10-15mg pro Tag. Eisen ist vor allem in Vollkorn, Fleisch, Leber und Hülsenfrüchten enthalten.
Eisenmangel - Unser Hottip zur besseren Eisenaufnahme
Eisenpräparate werden durch den Körper schwer resorbiert. Ein saures Milieu, z.B. Einnahme mit einem Fruchsaft, begünstigt die Aufnahme.
In der Praxis hat sich die zusätzliche Einnahme von Schüsslersalz 3 & 17 in Kombination mit einem grobstofflichen Eisen-Präparat bestens bewährt.
Schüssler Salz No. 3 - Ferrum phosphoricum
Begünstigt den Transport von Sauerstoff und Eisen in die Zelle.
Schüssler Salz No.17 - Managanum sulfuricum
Begünstigt die bessere Verwertung und Umwandlung des Eisens.