Frühlingszeit - Aktivieren Sie Ihren Stoffwechsel
Es wird langsam Frühling und damit ist es auch für den Körper Zeit bis in den hintersten Winkel aufzuräumen, den trägen Winterstoffwechsel wieder anzukurbeln und unerwünschte Ablagerungen, Schlacken und belastende Depots loszuwerden.
Stoffwechsel im Wechsel
Durch winterliche Reduktion der Stoffwechselaktivitäten wird auch die Entgiftung langsamer. Um dem Körper im Frühling die Stoffwechselaktivierung zu erleichtern und der Verschlackung entgegen zu wirken, ist es sinnvoll im Frühling die Entgiftungsmechanismen zu unterstützen. Dadurch steigt die Vitalität und der Organismus wird entlastet.
Richtig Entschlacken
Nieren, Leber, Lymphsystem und die Haut sind die zentralen Entgiftungs- und Entsäuerungs-organe. Schüsslersalze aktivieren den Zellstoffwechsel, das Lymphsystem und den Flüssigkeitsstoffwechsel. Ausgesuchte Heilpflanzen unterstützen die Leber und basische Mineralsalze sorgen für die nötige Harmonisierung des Säure-Basen Gleichgewichtes. 
Die Entgiftungsorgane
Der Körper verfügt über eine ganze Reihe von Möglichkeiten, unerwünschte Stoffe loszuwerden. Die Hauptaufgabe übernehmen die Entgiftungsorgane des Körpers. In erster Linie sind das Leber und Nieren. Die Leber verarbeitet fettlösliche Stoffe (z.B. viele Medikamentenrückstände). Diese werden dann in den Darm transportiert und mit der Stuhlmasse ausgeschieden. Die Nieren filtern die wasserlöslichen Abfälle (z.B. Harnsäure) aus dem Blut und leiten diese mit dem Urin aus dem Körper. Grundsätzlich dauert eine Entschlackung mindestens drei, eher vier bis sechs Wochen. Zu kurze Kuren bringen nur wenig, da der Körper eine gewisse Zeit braucht, um die Schlackendepots aufzulösen.
Die Leber unterstützen
Während Entschlackungskuren hat die Leber sehr viel zu tun und wird stark gefordert. Daher sind Massnahmen, welche die Leberfunktion unterstützen, wichtige Pfeiler einer ganzheitlichen Frühlingskur. Zum Beispiel mit Liv.52, einem ayurvedischen Lebertherapeutikum, welches stabilisierend, harmonisierend und funktionsunterstützend wirkt.
Die Dr.Schüssler Stoffwechselsalze
- Nr. 6 Kalium sulfuricum entgiftet die Zellen, stärkt die Leber und unterstützt den Stoffwechsel.
- Nr. 8 Natrium chloratum aktiviert den Stoffwechsel reguliert die Körperflüssigkeiten und unterstützt die optimale Ausscheidung.
- Nr. 9 Natrium phosphoricum leitet überschüssige Säuren aus und unterstützt den Fettstoffwechsel.
- Nr.10 Natrium sulfuricum verstärkt den Ausscheidungsprozess, damit die gelösten Schlacken aus dem Körper abtransportiert werden

Schüssler Salze stehen in einer Reihe

Säure Base Gleichgewicht

Mit der Reinigung ist es auch wichtig, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Eine Übersäuerung beeinflusst den Stoffwechsel und behindert die Ausscheidung von Schlackenstoffen.
Burgerstein Pro Base Tabletten enthalten eine Mischung basischer Mineralsalze und leisten wertvolle Hilfe, überschüssige Säuren aus dem Körper zu leiten. Die Tabletten sind magensaftresistent und lösen sich erst im Darm auf. So werden die basischen Mineralsalze nicht schon durch den sauren Magensaft neutralisiert, sondern stehen dem Körper voll und ganz zur Entsäuerung zur Verfügung.
Unterstützende Massnahmen
Wenn man den Entschluss fasst, eine Entschlackungskur zu machen, muss auch die Ernährung beachtet werden. Grundsätzlich heisst das, dass vor allem frisch und saisonal gekocht und gegessen wird. Es ist sinnvoll, den Konsum von tierischen Eiweissen, Zucker, Weissmehl, Alkohol und Koffein zu reduzieren, denn diese Nahrungsmittel kurbeln die Säurebildung im Gewebe verstärkt an.
Zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung soll man auf eine ausreichende Trinkmenge achten. 2-3 Liter stilles Wasser oder ungesüsster Kräutertee dienen dem Körper als wichtiges Lösungs- und Transportmittel für die Schlackenstoffe und Säuren. Ein Stoffwechseltee als Teil der täglichen Flüssigkeitszufuhr ist eine sehr gute Alternative zu anderen Kräutertees und verstärkt den Kureffekt zusätzlich.

Sidroga Tee